Route 66


Nach der schönen Zeit in Palm Springs ging es dann weiter östlich. Auf dem Weg lag der Joshua Tree National Park, benannt nach den Yuccapalmen, die bei den früheren Siedlern aussahen wie der Prophet Joshua mit erhobenen Armen und das längste erhaltene Stück der historischen Route 66, ein Traum für viele. Die Nacht verbrachten wir in Kingman, direkt an der Route 66 gelegen, und am nächsten Morgen ging es weiter zum Grand Canyon.

Spätestens hier realisierten wir, dass sich Zeiten ändern. Wo Maik vor 5 Jahren einfach spontan vorgefahren ist und es überall noch günstige Motels für 40 – 60 USD pro Nacht gab, war diesmal fast alles ausgebucht und selbst in grösserem Radius kaum ein Dach über den Kopf zu finden, welche günstiger als 100 USD pro Nacht sind.

#USA

4 Ansichten

Ⓒ 2005 - 2020 www.frogs-eye-view.com